Produktionsverfahren

Unsere Schleuderguss-Produktionsverfahren für Grauguss und Sphäroguss

In unserer Gießerei erstellen wir eine exakt auf die Kundenwünsche abgestimmte Eisenlegierung. Pfannen transportieren das flüssige Gusseisen zu den Schleudergießmaschinen. In von uns eigens entwickelten und gefertigten Spezialmaschinen wird das Flüssigeisen mit Hilfe der Zentrifugalkraft zum Gussrohling geformt. Dabei sind vielfältige Parameter genauestens zu beachten, etwa Rotationszeit und -geschwindigkeit sowie Kühlung.

Schleuderguss bietet eine höhere Qualität als Standguss

Das Ergebnis ist ein homogener Hohlkörper, der zum einen ein besonders feines Gefüge besitzt. Zum anderen weist er in wesentlichen mechanisch-technologischen Kenngrößen deutlich bessere Werte im Vergleich zu üblichem Standguss auf. Diese Kombination ermöglicht vielfältige erweiterte Anwendungen. Bei Nutzung des Verbundschleudergusses vereint dieser Hohlkörper sogar die Vorteile zweier unterschiedlicher Werkstoffe in einem Bauteil.

Nach dem Abkühlen werden die Rohlinge individuell spanend bearbeitet. Unsere erfahrenen Mitarbeiter nutzen dazu eine Vielzahl modernster Drehmaschinen, Fräs- und Bohrzentren sowie Hon- und Glühanlagen. Sie erfüllen dabei höchste Qualitätsansprüche an Maßhaltigkeit, Form- und Lagetoleranzen sowie an die Oberflächengüte.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Schleuderguss und den Anwendungsmöglichkeiten im Motoren- und Maschinenbau. Wir begleiten Sie von der Konzeption über die Lieferung von Prototypen mit anschließender Serienfertigung bis zum exzellenten After-Sales-Service.

Sprechen Sie uns an:
+49 (0)4635 299-0

. Direkt anrufen

salesnothing@m-juergensen.de

key-visual

Wir benutzen Cookies nur um die Seitenbesuche zu erfassen. Wir speichern keine persönliche Daten. Weitere Informationen

OK